Wir suchen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für den Mittagstisch

Küzelsau,

Quartiersarbeit in Künzelsau

Begegnungen in der Begegnungsstätte „Gut alt werden in Künzelsau“

„Quartier“ ist zu einem zentralen Begriff der sozialpolitischen Diskussion geworden. Quartiere sind lebendige Räume, in denen sich Menschen einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen.

Künzelsau,

Qualitätsmerkmal „Praktische Ausbildung“ bei der Keppler-Stiftung Künzelsau

Der Gesetzgeber verlangt, dass die praktische Ausbildung der angehenden Pflegekräfte einer Pflegeeinrichtung durch eine geeignete Fachkraft begleitet wird.

Informieren Sie sich über die Begegnungsstätte im Hofmann-Haus und ihre Aktivitäten!

Künzelsau,

Gemeinsamer Start in den Tag

Frühlingsfrühstück mit der Junior Trading Künzelsau

Gemeinsam mit der Junior Trading Künzelsau (JTK) und der Begegnungsstätte „Gut alt werden“ in den Tag. Am Mittwoch, 27 März 2019 war es wieder soweit! Eine Gruppe bestehend aus wechselnden Auszubildenden von verschiedenen Ausbildungsbetrieben im Hohelohekreis engagierten sich wieder beim „gemeinsamen Start in den Tag“.

Künzelsau,

Adventszeit im Max-Richard und Renate Hofmann-Haus

Am Freitagnachmittag vor dem 3. Advent fand im Innenhof des Hofmann-Hauses und in der Begegnungsstätte für die Gäste Tagespflege und deren Angehörigen eine kleine vorweihnachtliche Feier statt. Selbstverständlich galt die Einladung aber auch für die Bewohner und die Mitarbeitenden aus den Hausgemeinschaften und aus St Bernhard.

Ein Besuch in der Tagespflege im Max-Richard und Renate Hofmann-Haus in Künzelsau

Bereits im fünften Jahr ist die Tagespflege im Max-Richard und Renate Hofmann-Haus im Hallstattweg im Betrieb.Von Montag bis Freitag. Von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr werden hier pflegebedürftige Menschen tagsüber betreut.

Künzelsau,

„Neue Projekte“ für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Keppler-Stiftung Künzelsau

Projekte Arbeitssituationsanalyse Arbeitsbedingungen und psychische Belastungen im Mittelpunkt der Keppler – Stiftung Künzelsau

Der Fachkräftemangel stellt Einrichtungen in der Altenpflege vor die Herausforderung, Arbeitsplätze – und Bedingungen attraktiver zu gestalten. Die Belastungen für Pflegende hat in den letzten Jahren weiter zugenommen.

Drucken Schaltfläche